STORY

Eine kleine Story, warum ich diesen Blog gestartet habe.

Dieser Blog soll von einer Mami für Mamis sein:

Wer steckt hinter My Petit World?

Mein Name ist Ana Schneider. Ich bin eine junge Mami (28), die in Wien lebt. Bevor ich meinen Sohn bekam, habe ich als Interior Designerin gearbeitet. Ich bin daher ein sehr kreativer, humorvoller und kommunikativer Mensch. Meinen Alltag verbringe ich momentan mit meinen Sohnemann. Derzeit bin ich noch in Karenz und genieße jeden Tag in vollen Zügen! Jeden Tag lerne ich etwas Neues über das Mama Dasein. Daher möchte ich meine Erfahrungen mit euch Mamis teilen. Genauso wie neue Entdeckungen wie zb. neue Brands, die ich für euch testen werde oder Rezepte, Veranstaltungen für Familien und vieles mehr.  Seid gespannt, dieser Blog wird euer neues “Mamapedia” werden. Es kommen viele interessante Dinge die nächsten Wochen und Monate, versprochen! 🙂

Warum ich diesen Blog gestartet habe ?

Wie jede Schwangere habe ich stundenlang im Internet über dies und jenes gelesen und recherchiert. Wie ich aber leider schnell feststellen musste, war es recht mühsam viele gute Infos auf einem Ort zu finden. Ich suchte stundenlang nach Erfahrungsberichten z.B über Stoffwindeln. Welche sind denn die besten? Sind sie wirklich besser als Einwegwindeln ? Was sind die Vor- und Nachteile? Vollstillen oder zufüttern? Tragetücher oder Tragetasche? Welches Bettchen ist das Beste oder doch lieber bei Mama und Papa in Bett schlafen lassen? Fragen über Fragen türmten sich in meinen Kopf! Ich verschlang unzählige Bücher und meinte ich sei für alles vorbereitet!

Doch dann kam Masen und alles war anders als gedacht. Die ersten 10 Tage waren ein Traum. Doch danach begannen leider die üblichen 3 Monatskoliken. Masen entwickelte sich von Traumbaby zum Schreibaby! Mit Schreibaby meine ich 8 Std. am Tag durchschreien! Max. 1 std am Tag verteilt schlafen, nie länger als 15-20 min am Stück! Ich war müde, erschöpft und gestresst. Was tun? Ich fühlte mich hilflos! Ich durchwühlte das Internet nach Tipps und Tricks, doch egal was ich versuchte es half nicht! Es waren die üblichen Sachen wie Pucken, Tragen, Babymassage. Der ganze Stress wirkte sich auf meine Gesundheit aus und kurze Zeit darauf bekam ich Diabetes. Jap und das nach der Schwangerschaft. Ich wusste nicht einmal, dass so etwas möglich sei. Was mit mir los war, konnten mir nicht einmal die Ärzte sagen. Das ging ein halbes Jahr so, bis endlich eine Diagnose feststand.

Endlich war alles gut, dachte ich mir! Doch dann kam das nächste Problem auf uns zu. Masen verweigerte die Brust! Also dachte ich mir, ok dann musst du zufüttern. Nach paar Wochen begann er immer mehr zu spucken, bis ins richtig schwallartige Erbrechen. Die Ärzte meinten alle nur Reflux, das ist bei Babys normal und hört bald wieder auf. Doch bei uns wurde es immer schlimmer. Bis mir nach einen Jahr der Gedanke kam, er hätte vielleicht eine Kuhmilchallergie.  Also stieg ich auf Ziegenbasismilch um und siehe da das Erbrechen wurde immer weniger. Ich war erschüttert, dass dass kein Arzt entdeckt hat und das nach monatelangen Arzt – und Spitalgängen!!

Etwas was uns und Masen sehr gut geholfen hat, waren die Cranio Sacral Therapien! Als wir wegen den Blähungen hingingen, haben wir auch festgestellt, dass er noch eine Blockade von der Geburt hatte. Später haben wir auch herausgefunden, dass er auch eine Blockade in der Hüfte hatte und deswegen nicht krabbelte. Ich dachte mir damals nichts dabei. Ist halt ein Nicht-Krabbler, aber jetzt weiß ich eben, dass es keine Nicht-Krabbler gibt, sondern nur falsche Bewegungsentwicklungen. Wie z.B durch zu frühes Hinsetzen (sitzen vor dem Krabbeln) Blockaden entstehen. Dazu kann ich euch die Bücher von Emmi Pikler (Bewegungsentwicklung) nur empfehlen!

Kurze Zeit später sprach ich mit andern Müttern, am Spielplatz, denen es genauso ging. Viele hatten auch ein Schreibaby und keiner konnte helfen. Deren Kinder genauso spucken oder nicht krabbeln.  Zusätzlich wurden einige meiner Freundinnen selber Mütter und mein Handy läutete pausenlos. Ich wurde zu “Mamapedia”. Da war es für mich klar, ich starte einen Blog!

Also seid gespannt! Hier werdet ihr viele Erfahrungsberichte lesen können. Ebenso Rezepte für Babies/Kinder/Familie. Coole Outfits, Neue Brands mit Testberichten, Veranstaltungen für Mamis und Kinder, coole Bücher und tolles Spielzeug! Eben alles was eine Mami wissen muss, auf einem Blog zusammengefasst :)!

Viel Spaß beim Lesen!

Ich bin für alle Fragen offen, einfach eine E-Mail schicken und ich beantworte sie gerne, sobald ich kann.

[:]