Ein Teenietraum von Kinderzimmer – Überraschungsmakeover für meine kleine Schwester-

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Hi meine Lieben,

heute zeige ich euch etwas ganz Besonderes und zwar haben ich Ende des Sommers ein Herzensprojekt gestartet und zwar ein totales Makeover im Kinderzimmer meiner kleinen Schwester. Sie ist heuer 12 geworden und somit braucht sie ein angemessenes Teenie-Zimmer, wo sie sich zurückziehen, aber am wichtigsten auch wohlfühlen und entspannen kann z.B. nach einem anstrengenden und langen Schultag.

Dass ich gerne renoviere und vor allem streiche, wisst ihr ja bereits. Diese Liebe zu Design hat sich schon sehr früh in meinem Leben manifestiert. So habe ich mit zarten Alter von 6 Jahren schon diverse Kleinmöbel verschoben und Regale mit Spielzeug dekoriert. Diese Liebe zu Detail ist mir bis heute erhalten geblieben und diese Gabe teile ich sehr gerne mit anderen Menschen, indem ich gerne auf Instagram inspiriere und berate.

Bei diesem speziellen Projekt habe ich euch in meinen Stories stets mitgenommen, den Prozess sowie die Veränderung und auch den Bau des Bettes gezeigt. Da ich immer wieder so viele Anfragen erhalte, habe ich beschlossen alle Details hier nochmals niederzuschreiben. So könnt ihr jederzeit alles in Ruhe nachlesen 🙂

Als erstes fange ich immer mit einer Farbauswahl an. Diesmal habe ich meiner Schwester den Farbtest von Farrow and Ball in die Hand gedrückt und sie auswählen lassen. Immerhin ist es ihr Zimmer und sie soll sich darin wohlfühlen und das kann man am besten über einen Farbe ausdrücken. Sie empfand Joas White als sehr schön und angenehm.

Als 2. suchte ich nach Inspiration in Büchern, Magazinen, Pinterest usw. Denn eins stand von vornhinein fest, sie möchte unbedingt ihr Stockbett behalten, da sie gerne Übernachtungspartys macht und außerdem die kuschelige Lesehöhle im unteren Bereich liebt. Mit dieser Aussage wusste ich sofort in welche Richtung ich mit dem Design gehen musste. Kuschlig, warme und kleine Nischen wären daher für sie perfekt, wo sie sich zurückziehen kann.

Da meine Eltern einige Bögen Eingänge im Haus haben, wusste ich sofort, dass ich auch einen Bogen in ihrem Zimmer erstellen möchte und somit nicht nur Gemütlichkeit zu schaffen, sondern auch ihr bestehendes Bett so gut wie möglich zu verbauen und etwas jugendlicher zu gestalten.

Also erstellte ich mit ein Moodboard mit all den Produkten und Farben, sowie auch Deko, die ich in ihrem Zimmer verwenden würde und machte mir eine genaue Einkaufsliste. Damit wir sicherstellen, dass wir uns auch in unseren Budget bleiben und nicht völlig den Rahmen sprengen.

Als nächstes schnappte ich mir meinen Vater und fuhr mit ihm zum Bauhaus um Holzplatten und Leisten für den Verbau zu kaufen. Unter anderem haben wir uns auch dafür entschieden, ihren alten Boden gegen einen passenden Holzparket auszutauschen.

Am selben Tag noch begannen wir mit dem Entfernen des alten Bodens und dem Streichen der Decke. Hierfür habe ich mich für den Farbton Pointing von Farrow and Ball entscheiden, der genauso einen warmen Unterton hat wie Joa’s White, das an die Wände kommen sollte. Die Decke wurde noch am selben Abend gestrichen und somit konnten wir bereits am nächsten Tag mit den Wänden beginnen. Für die Wände haben wir Modern Emulsion gewählt, da dieses Finish sehr pflegeleicht ist, da die Farbe abwaschbar ist. So kann man jegliche Flecken und Fingerabdrücke leicht von den Wänden entfernen.

Um den Raum etwas Tiefe zu geben, haben wir die Hauptwand – sprich die Wand im Bogen innen – in einem dunkleren warmen Grau gestrichen. Der Ton, den ich hierfür gewählt habe, heißt Elephants Breath Modern Emulsion.

Als die Wände fertig waren, kamen als nächstes das Bett sowie die Holzbretter zum Steichen an die Reihe. Nach dem genauen Ausmessen, haben wir das Holz mit einem primer von Farrow and Ball grundiert und anschließend mit einen Lack (Holz & Metall Indoor) in der selben Farbe wie die Wände gestrichen (Joas White und Elephants Breath).

Da Bilder mehr als 100 Worte sagen, zeige ich euch wie wir beim Bett Bau genau vorgegangen sind.

1. Boden auswechseln, Bett und Wände streichen

2. Holzleisten in eine Art Rahmen an die Wand bringen.

3. Platten zurecht schneiden und provisorisch an die Leisten befestigen


4. Als Nächstes haben wir den Bogen mit einen selbstkreierten Zirkel angezeichnet. Den Radius berechnete ihr in der bestehenden Größe den euer Bogen haben soll. Wollt ihr einen flacheren Bogen müsst ihr den Winkel verändern. Am besten ihr malt euch eine Skizze am Papier vor und berechnet alles genau. Denn als Nächstes werden die Platten zugeschnitten und da sollte euch kein Fehler unterlaufen.

5. Platten wieder entfernen, zurecht schneiden und lackieren. Zuerst Holz-Primer und dann Lack (Holz und Metall im Innenbereich- Modern Emulsion- damit es den selben finish wie die Wand hat und auch abwaschbar ist ) in der gewünschten Farbe.

6. Nun werden alle Teile wie ein großes Puzzle zusammengefügt und die Spalten mit Holzkit  verspachtelt und anschließend gestrichen.

7. Die Seiten sowie auch den oberen Titel des Bogens haben wir wie die Wände in Joas White gestrichen und den mittleren Teil in Elephants Breath, um in die Innenwand des Bogens farblich zu anzugleichen.

8. Damit alles ein harmonisches Gesamtbild bekommt, haben wir die Schranktüren in Joas White gestrichen, sowie auch die Griffe ausgetauscht. Die Zimmertüre sowie auch der Heizkörer wurden in Pointing gestrichen, passend zur Decke und der warmen Wandfarbe. Ihr könnt mit Farrow and Ball Lack nicht nur Holz sondern auch Metall, sogar Heizkörper streichen! Also wenn das nicht genial ist, dann weiß ich auch nicht 🙂

Taaaadaaaa!!!  Hier ist es 🙂 Das fertige Zimmer. Die kleine Maus ist total stolz auf ihr neues Zimmer und fühlt sich pudelwohl!

Ich hab ganz viele Lichterketten und indirektes Licht im inneren der Nische verteilt, um somit noch mehr Gemütlichkeit zu schaffen.

Ich hoffe es gefällt euch und ich konnte euch wieder mal inspirieren 🙂 Wenn ihr einmal einen Ratschlag oder Beratung benötigt, scheut euch nicht mich anzuschreiben!

 

Bye, Bye und bis zum nächsten Makeover 🙂

xo eure Ana

 

*Die Farbe für dieses Projekt wurde uns freundlicherweise von Farrow & Ball gespendet.
Vielen lieben Dank nochmals!

Datenschutz
My Petit World E.U., Besitzer: Ana Schneider (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
My Petit World E.U., Besitzer: Ana Schneider (Firmensitz: Österreich), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: